Am 27. Mai und 24. Juni 2021 fand ein Online-Leseclub zu Erzählungen Heinrich von Kleists statt. Der Leseclub wurde vom Goethe-Institut Istanbul organisiert und von der DAAD-Lektorin Julia Völker moderiert.

Im Zentrum der Veranstaltung, die mit rund 20 Teilnehmer/innen gut besucht war, standen die Texte Die Marquise von O…. (1808) und Das Erdbeben in Chili (1807), die nicht nur inhaltlich erarbeitet, sondern auch vor dem Hintergrund ihrer Aktualität im 21. Jahrhundert diskutiert wurden. Die Teilnehmer/innen waren sich einig, dass Kleists Erzählungen, in denen unter anderem patriarchale Gesellschaftsstrukturen und Frauenrechte thematisiert und die Frage nach Moral und Gerechtigkeit in gesellschaftlichen Extremsituationen gestellt wird, angesichts globaler Debatten wie #MeToo und vor dem Hintergrund der verheerenden Covid-19 Pandemie aktueller denn je seien.