Jobbörse 2022

Die Jobbörse, wird seit 2016 in Kooperation zwischen der Deutsch-Türkischen Industrie- und Handelskammer (AHK, Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst organisiert. Die diesjährige Projektleitung der Veranstaltung lag bei DEInternational und startete am 12. Mai 2022 mit den Online- Firmen- Präsentationen. Anhand dieser Präsentationen haben sich die Firmen vorgestellt und über Kriterien zur Einstellung, zum Rekrutierungsprozess sowie zur Unternehmenskultur und deren Prinzipien informiert. Diese Online Seminare haben unter anderem viele nützliche Informationen über die Übergangszeit zwischen Universitäts- und Berufsleben geboten.

Aufgrund der Pandemie wurde die Karriere-Veranstaltung am 13. Mai 2022, zum ersten Mal seit 2019 wieder als Face-to-Face Veranstaltung im Istanbul Bomonti Hilton Hotel durchgeführt. Die somit sechste DAAD-AHK Jobbörse konnte die Teilnahme von knapp 29 hervorragenden deutschen bzw. deutsch-türkischen Unternehmen und Einrichtungen verzeichnen. Die Veranstaltung fand statt unter der Teilnahme von wichtigen Firmen aus unterschiedlichen Branchen, wie der Chemie-, Automobil-, Logistik-, Maschinen-, Informationstechnologie-, Finanzdienstleistungen- und Papierdruckbranche. Unternehmen und Einrichtungen, die nun seit mehreren Jahren auch in der Türkei etabliert sind, wie Mercedes, SchenkerArkas, Siegwerk, SunExpress, Rödl & Partner oder Wilo haben, angehende Studienabsolvent/innen und Graduierte über ihre Strukturen aufgeklärt und konkrete Praktika- oder Jobmöglichkeiten vermittelt.

Die meisten Absolvent/innen bzw. Studierende kamen von der Türkisch-Deutschen Universität, der Yeditepe Universität, der Boğaziçi Universität, der Medipol Universität, der Bahçeşehir Universität, derTechnischen Universität  Istanbul, der Marmara Universität und der Istanbul Universität. Während die meisten aus den Fachbereichen Ingenieurwesen, Wirtschaft- und Verwaltungswissenschaften,  Betriebswirtschaft und aus der Germanistik stammten, war der Teilnehmerkreis größtenteils auf Bachelorstudierende und –absolventen/innen konzentriert.